Tiado so: „Don’t make me think!“

Mit gutem Stoff ins neue Jahr!

Hallo alle miteinander! Hoffentlich hattet ihr alle eine besinnliche Weihnachtszeit und seid erfolgreich ins Jahr 2019 gerutscht. Ich persönlich bin gut ins neue Jahr gekommen und habe die freie Zeit sehr genossen. Aber jetzt hat uns der graue Alltag wieder. Passend dazu ist auch das Wetter: grau, kalt und regnerisch. Perfekter Anlass also um mal wieder ein gutes Buch zu lesen. Aber welches nur? 

Bloß nicht überfordern…

Nach den ganzen Feiertagen ist das Hirn noch etwas im “Standby-Modus”. Deshalb sollte man es dieser Tage auch nicht überfordern, ganz getreu dem Motto don’t make me think. Lustigerweise trägt meine Buchempfehlung genau diesen Titel und versteht es nebenbei auch sehr gut, das menschliche Gehirn nicht zu sehr zu belasten: Don’t make me think: Web Usability – das intuitive Web von Steve Krug. Die aktuellste Auflage stammt aus dem Jahr 2014. Zwar sind die genannten Beispiele nicht mehr alle ganz tagesaktuell, allerdings wird die Thematik und Message von Don’t make me think weiterhin deutlich:

buchemphelung-für-webdesign

Internetseiten werden nicht gelesen, sie werden nach Informationen durch gescannt, welche für einen Nutzer gerade von Nutzen sind. Dementsprechend einfach und nutzerfreundlich muss eine Internetseite aufgebaut sein.

Gerade diese Message ist auch heute noch sehr wichtig. Menschen stehen immer häufiger unter Zeitdruck und haben keine Lust ewig lange nach etwas zu suchen. Sie wollen eine Information möglichst schnell finden und dies geht eben nur auf einer gut strukturierten Website. Tipps und Methoden, wie es am besten gelingt eine Website nutzerfreundlich zu gestalten, erklärt Krug anhand von realistischen Beispielen. Des Weiteren kommt die verwendete Sprache im Buch weitestgehend ohne Fachwörter aus, sodass auch Anfänger und Neueinsteiger sich gut in das Thema Webdesign einarbeiten können.

Ich hoffe ich konnte euch einen interessanten Tipp geben und viel Spaß beim Lesen. Falls ihr noch Fragen zum Thema Website-Strategien, Layout oder Navigation habt könnt ihr euch gerne bei uns von kajado melden. Wir helfen garantiert weiter. Aber auch bei anderen Themen stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite.

Schönes Wochenende, euer Tiado!

Tiado macht eine Ausbildung bei kajado

Tiado Pieperhoff

¡Hola!

Ich bin Tiado, 19 Jahre alt und komme aus Lünen. Im Oktober 2018 begann mein Dualesstudium für den Bereich Online-Marketing bei kajado. Für diese Zeit führe ich diesen Blog und gebe euch einen Einblick in meinen Arbeitsalltag.

Menü