Tiado so: “Was ist eigentlich TYPO3?”

Moin, moin! Vor kurzem ist mir erst aufgefallen, wie schnell die Zeit vorbeigeht, denn ich bin jetzt bald schon ein halbes Jahr bei kajado. Während dieses Zeitraumes habe ich einige Dinge aus den Bereichen Marketing, Kundenkommunikation, sowie Webentwicklung gelernt und dazugehörige Szenarien hautnah miterlebt. Dabei sind mir allerdings hin und wieder auch einige Wörter und Begriffe über den Weg gelaufen, mit denen ich zu Beginn nur wenig anfangen konnte. Häufig klingen diese Begriffe aber komplizierter als sie eigentlich sind. Einer dieser Begriffe war TYPO3. Doch was ist das überhaupt? Ich versuche ihn mal möglichst einfach zu erklären.

Was ist TYPO3 eigentlich?

Wenn man über TYPO3 spricht, meint man keine Marketingstrategie oder ähnliches, sondern ein Content Management System (CMS) für Websites. TYPO3 ist 1998 erschienen und zählt neben Drupal, Joomla und WordPress zu einem der bekanntesten freien CMS weltweit. Ursprünglich wurde TYPO3 von dem Dänen Kasper Skårhøj entwickelt. Zahlreiche Websites von großen Firmen oder Organisationen, wie beispielsweise des Deutschen Fußball Bundes oder des Lufthansa Konzerns, basieren auf TYPO3. Also kurz und knapp zusammengefasst: mit TYPO3 lassen sich Websites entwickeln. Auch wir bei kajado als TYPO3 Internetagentur nutzen dieses System häufig für unsere Kunden. 

kajado ist die Internetagentur für TYPO3 Projekte.

Und was macht TYPO3 so bekannt?

Die Webentwicklung bei der TYPO3 Internetagentur kajado.

Ein großer Vorteil anderen CMS’s gegenüber ist die hohe Benutzerfreundlichkeit. Die Benutzeroberfläche im Backend lässt sich mithilfe von Symbolen und einer immer gleichen Struktur ganz einfach bedienen. Zudem gibt es einen Assistenten der bei der Erstellung von Formularen oder Tabellen hilft, sodass selbst Anfängern zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Leistungsstärke von TYPO3. So ist es zum Beispiel möglich den Inhalt in mehreren Sprachen anzuzeigen.

Typisch für das System ist außerdem die hohe Flexibilität. So besteht die Möglichkeit von überall und jederzeit zu arbeiten, was auch die Effizienz verbessert. Dabei hat man unendlich viele Freiräume in Bezug auf Layout und Inhalte.

Auf einen Blick: Das spricht für TYPO3

  • Kostenlos: Das System ist als Open Source kostenlos erhältlich, somit kann der gesparte Kaufpreis in die Entwicklung investiert werden.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Seitenerstellung im Backend ist kinderleicht. Zudem gibt es einen Assistenten, der bei der Erstellung von bestimmten Dokumenten hilft.
  • Leistungsstärke: Es ist eine “Rückgängigfunktion” vorhanden. Des Weiteren sind die Menüs vielseitig gestaltbar.
  • Effizienz: Es besteht die Möglichkeit mehrere Datensätze gleichzeitig zu bearbeiten.
  • Flexibilität: Viele Freiheiten in den Bereichen Layout und Bearbeitungsmöglichkeiten.

Ich hoffe ihr konntet etwas aus diesem Blogbeitrag mitnehmen. Wenn ihr noch Fragen zu TYPO3 oder anderen Themen habt, meldet euch. Wir bei kajado freuen uns immer, wenn wir behilflich sein konnten.

Schönes Wochenende, euer Tiado!

Tiado macht eine Ausbildung bei kajado

Tiado Pieperhoff

¡Hola!

Ich bin Tiado, 19 Jahre alt und komme aus Lünen. Im Oktober 2018 begann mein Dualesstudium für den Bereich Online-Marketing bei kajado. Für diese Zeit führe ich diesen Blog und gebe euch einen Einblick in meinen Arbeitsalltag.

Menü