Tiado’s Buchempfehlung : „Das sind die Big Five for Life“

¡Hola! ¿Qué tal? In den vergangenen Wochen haben meine Kommilitonen und ich uns während der Vorlesungen an der IUBH Duales Studium viel mit Gründen und Faktoren beschäftigt, welche ein Unternehmen erfolgreich machen. Die Hauptaussage war dabei vor allem: Es gibt viele verschiedene Dinge zu beachten! Passend zum Thema empfahl mir meine Chefin Katharina ein Buch: “The Big Five for Life – Was wirklich zählt im Leben” von John Strelecky. Dieses Buch möchte ich euch heute kurz vorstellen.

Das Erfolgsrezept

Im Mittelpunkt stehen die beiden Protagonisten Joe und Thomas, welche sich eines Morgens zufällig auf einem Bahnsteig begegnen. Beide sind auf dem Weg zur Arbeit, allerdings mit einer gänzlich unterschiedlichen Laune. Während Thomas zufrieden, fast schon erfüllt erscheint, macht Joe einen ziemlich platten und unmotivierten Eindruck. Thomas bemerkt diese negative Stimmung und spricht Joe mit der Frage an, ob heute ein guter Tag für einen Museumsbesuch sei. Beide kommen aufgrund dieser scheinbar völlig deplazierten Frage ins Gespräch. 

Während der Unterhaltung berichtet Joe von seiner wenig erfüllenden und sinnlos wirkenden Arbeit. Thomas, der sich als erfolgreicher Geschäftsführer mehrerer Unternehmen entpuppt, lädt Joe darauf kurzer Hand in eines seiner Unternehmen ein. Dort zeigt er ihm seine ganze Magie: was ein erfolgreiches Unternehmen wirklich ausmacht.

Zufriedenheit = mehr Produktivität

Ohne zu viel verraten zu wollen, beruhen Thomas Prinzipien auf der Prämisse, dass jeder Mensch einen Zweck der Existenz (ZDE) besitzt. Dieser ZDE ist der Grund, warum wir auf der Welt sind. Das Handeln jedes Menschen orientiert sich am jeweiligen ZDE. Zusätzlich zum ZDE gibt es noch die sogenannten Big Five for Life (BFFL). Dabei handelt es sich um Dinge, welche man bis zu seinem Tod erreicht oder erlebt haben möchte. Diese Dinge können dabei unterschiedlich sein, z.B. fließend spanisch zu sprechen, einmal nach Südamerika zu reisen oder sein eigenes Buch zu schreiben.

Grenzen gibt es keine! Der Begriff der BFFL wird eigentlich während einer Urlaubs-Safari gebraucht und meint das Sehen der größten und gefährlichsten Tiere der Savanne: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Am Ende entscheidet jeder selbst, inwieweit er oder sie zufrieden mit dem Erreichten ist. Und wie hängen der ZDE und die BFFL jetzt mit einem erfolgreichen Unternehmen zusammen? Thomas ist der Auffassung, dass zufriedene Angestellte auch produktiver arbeiten, was automatisch mehr Gewinne für das Unternehmen zur Folge hat. Deshalb stellt er nur Menschen ein, welche aufgrund ihres ZDEs, sowie ihrer BFFL, zu der jeweiligen Arbeitsstelle und dem Unternehmen passen. Auf diese Weise finden sie eine Erfüllung in ihrer Arbeit. Aus diesem Grund kommen sie gerne zur Arbeit und erkennen zugleich einen Sinn in ihrem Handeln.              

Meine Meinung zum Buch

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn sich mit Sicherheit nicht alle Ratschläge wirklich in der Realität umsetzen lassen. Nichtsdestotrotz war es eine willkommene Abwechslung mal ein Unternehmen aus einer gänzlich anderen Perspektive zu betrachten und auf diese Weise meinen Horizont zu erweitern. Doch nicht nur aus akademischer Sicht hat mich dieses Buch geprägt, sondern auch persönlich. Ich habe nun eine ganz andere Sicht auf mein Leben bekommen. Ich möchte es jetzt auch mit meinen eigenen BFFL strukturieren. 

Ich hoffe, ich konnte etwas Leselust in euch wecken. Falls ihr noch Fragen zu den Big Five for Life habt könnt ihr euch gerne bei kajado melden. Aber auch bei anderen Problemen rund um die Themen Marketing, Website-Erstellung oder Social Media sind wir euer erster Ansprechpartner.  

Schönes Wochenende, euer Tiado!

Tiado macht eine Ausbildung bei kajado

Tiado Pieperhoff

¡Hola!

Ich bin Tiado, 19 Jahre alt und komme aus Lünen. Im Oktober 2018 begann mein Dualesstudium für den Bereich Online-Marketing bei kajado. Für diese Zeit führe ich diesen Blog und gebe euch einen Einblick in meinen Arbeitsalltag.

Menü